Background Image

Alle News der Kategorie ""


30 Mär 2019

FINNMARKSLØPET 1200km....

FINNMARKSLØPET 1200km....

geschaft :) Hier ein kurzer Bericht fuer die des Englischem maechtig sind.

This year’s Finnmarksløpet was the best race experience I have ever had. Never before could I enjoy every second and every moment of a sled dog race like I did this year.

Our season started out pretty troubled. With a broken finger, a bad back, icy trails, mass tourism in December in Finland and other little set backs here and there, it almost seemed like an impossible task to make the team ready for such a long race.

This year the racing team was purely a rookie team. 12 of 14 dogs had never run the long Finnmarksløpet before. Only Olli and the “Grand old Lady” Ruby had managed to finish the race before. I had no clue how the team our cope with the distance after 650km but I really believed that we could make it if I gave the dogs a fair chance to get through the race. We designed a nice race plan based on a lot of rests (between 2-5h). Most of these rest we took outside of the busy checkpoints, which would allow the team to rest better and divided the long runs into more manageable distances. The plan worked out. We ran nearly the entire race at nighttime (with beautiful sunrises and sunsets) and rested in the middle of the day while it was “hot”. The dogs were eating great and always eager to go. The team was running so eagerly that I had to break them down until Varangerbotn, nearly 2/3rds of the way through the race. That was a new experience for me and a pleasant surprise also. These youngsters made it very easy for me. Just like most of the teams, we also struggled with diarrhea but thanks to the good body condition before the race we were able to treated the sickness and get over the bug with minimal impact on the dogs. On Saturday afternoon we crossed the finish line in Alta and even reached the banquette .

A huge thank you to the dogs: Olli, Savea, Smith, Carter, Uno, Cleo, Mini, Beetle,Focus, Passat, Chinook, Vodka, Sputnik and Ruby. Impressively, Ruby managed to run another race entirely in lead. A big hug to you guys and I am really looking forward to the next seasons working with you.

A big thank you to our families, Kati and the kids that always support our crazy hobby.

A big hug goes to Dre Langefeld. She has now been here at Vidda Runners for 3 years and has become an important brick of it. Without her help and inspiring words the whole project wouldn’t be the same. And lastly a huge thank you to Helge Hoftun for being our last minute second handler for the race. It would not have been possible without his help driving the car, help with the dogs, and incredibly soothing phycologist voice.

Again a big thank you to you all and all those that send messages, emails etc… we are all looking forward to Finnmarksløpet 2020

Photos: private and finnmarksløpet (Marit Leinan Abrahamsen/ Mikhail Pankov )

FOLG UNS AUF Facebook & Instagram


15 Feb 2019

Bergebyløpet 650

 Bergebyløpet 650

Letzte der Woche waren die Vidda Runners beim Bergebyløpet. Ein 650km langes Rennen auf der Varangerhalbinsel in der Ostfinnmark.
Wir wollten den Bergebyløpet als aktives Training fuer den 1200km Finnmarksløpet nutzen, welcher in cirka einem Monat startet. Unsere Trainingshilfe Dre ging mit 14 Athleten an den Start.
Das Rennen war die ganze Woche von eisigen Temperaturen um die minus 30 Grad geprägt, was es Mensch und Tier nicht leichter machte. Dre machte einen super Job mit dem Team und kam auf einen hervorragenden fünften Platz.


20 Mär 2018

Finnmarksløpet 2018

Finnmarksløpet 2018

Unsere Superhändlerin Dre Landefeld kam dieses Jahr beim Finnmarksløpet 500 auf einen beeindruckenden 5. Platz. Wir verfolgten das knapp 600km lange Rennen mit einem komplett neuen Trasseenverlauf voller Spannung und konnten eine überglückliche Dre mit 7 fitten Hunden am Zieleinlauf stolz empfangen.

Fünf Zweijährige und ein Dreijæhriger sowie eine «Veteranenhuendin» kamen geschmeidig ins Ziel und bestätigten damit unseren Kurs mit Hinsicht auf Training und Zucht.

Als i- Pünktchen erhielt Dre zudem den Preis fuer den besten ausländischen Fahrer und als supergrosse Ehre die «Best Dog Care» Auszeichnung. Weitere so!! :) :) :)

Wie so oft bei Langdistanzrennen wurden auch diesmal neue Talente entdeckt (Mini) und zukünftige Superstars (Savea plus alle ihre Wurfgeschwister) ;) entwickelt. Mal sehen was die nächste Saison bringt, nach dem Motto : Nach dem Rennen ist vor dem Rennen :)

Nochmals von ganzem Herzen: Herzlichen Glückwunsch zum 5.Platz an das ganze Vidda Runners Team.


15 Feb 2018

Bergebyløpet

Bergebyløpet

Es gibt Tage und Rennen, wo man lieber zu Hause geblieben wäre.

Schon Wochen vor dem und während des Rennen, hatten sich unsere Mädels entschieden, eine nach der anderen Läufig zu werden und den Jungs den Kopf zu verdrehen. Die Rüden waren kaum wieder zuerkennen und waren nicht sie selbst. Kaum Appetit im Gespann und einige Rangeleien zwischen den Jung bewegten uns zum Abbruch des Rennens. Es machte einfach kein Sinn auf Biegen und Brechen das Rennen fortzusetzen.

Alle Hunde sind zum heutigen Zeitpunkt wieder gut drauf und die Alten. Jetzt heist es allen Fokus auf den Finnmarksløpet zu richten und das Debakel vom Bergebyløpet zu vergessen….


15 Jan 2018

Bæskades 300

Bæskades 300

Das erste Rennen der Saison fand voriges Wochenende statt.

Das Besondere in diesem Jahr war, das es nur eine kurze obligatorische Pause von 3 Stunden gab, wo die Hunde einen Veterinärcheck unterzogen wurden. Ansonsten konnte jeder Teilnehmer die fast 300km selbst einteilen.
Ben fuhr mit den einem guten Mix aus jungen und routinierten Hunden in der 14 Hunde Klasse auf einen soliden achten Platz, während Dre in der 8 Hunde Klasse den neunten Platz belegte.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Resultat und freuen uns auf das nächste Rennen, den Bergebyløpet 650km Anfang Februar.