Background Image

Nordlichtwoche

In der dunkelsten Zeit des Jahres wird der Himmel im hohen Norden nur vom Mondschein und den sagenumwobenen Nordlichtern erhellt. Eine Huskytour unter diesem farbenprächtigem Lichtschauspiel wird zu einem unvergesslichem Erlebnis, an dass ihr euch noch lange zurückerinnern werdet. Erwartungsvoll gleitet ihr mit eurem Huskygespann durch die endlosen Weiten des Flintfjellets auf der Jagd nach dem magischem Naturphänomen des Nordens. Mit Glück taucht es auf einmal über euch auf und verzaubert den Moment, während ihr in der vollkommenen Stille nur das Hecheln der Huskies und Knirschen der Kufen hört. Nach ca. 2 – 4 Stunden (je nach Wetterbedingungen) kehrt ihr voll mit fantastischen Eindrücken zurück auf die Huskyfarm, wo eure gemütliche Hütte mit loderndem Ofenfeuer und eingeheizter Sauna auf euch warten.
Beim gemeinsamen Abendbrot mit Spezialitäten aus der Finnmark und beim Lagerfeuer im Gapahuk mit Ausblick auf unsere Huskies lassen wir den Tag noch einmal Revue passieren.

Alles Wichtige zur Tour im Überblick

  • Auf einen Blick

    Auf einen Blick

    • Für Anfänger und Fortgeschrittene
    • Eine Woche im Huskycamp inkl. An/Abreise
    • 5 Tagestouren (die Länge und Strecke wird individuell mit den Teilnehmern abgestimmt, 20-60km)
    • Halbpension (Frühstück und warmes Abendbrot)
    • Inkl.Transfer Alta Flughafen
    • Guide
    • Eigenes Hundegespann
    • Ausrüstung: Mehr Info

    Bitte lest euch die ALLGEMEINEN INFOS zu unseren Huskytouren durch

  • Zeitraum

    Zeitraum

    • 08.01.18 – 14.01.18
    • 15.01.18 – 21.01.18
    • 22.01.18 – 28.01.18
    • 05.02.18 – 11.02.18
    • 12.02.18 – 18.02.18
    • 19.02.18 – 25.02.18

    Wir sind in der Planung der Touren relativ flexibel. Sollt einer der angegben Zeiträume nicht Zusagen, so könnt ihr uns gerne kontaktieren. Gemeinsam werden wir sicherlich einen passenden Termin finden.

    Übersicht über Touren und Termine

  • Tourenverlauf

    Tourenverlauf

    1.Tag

    • Anreise

    2.Tag

    • Kennenlernen der Hunde
    • Einweisung ins Schlittenhundefahren
    • kurze Tour

    3.Tag

    • Huskytour
    • Am Abend Sauna / Lagerfeuer

    4.Tag

    • Huskytour oder Ruhetag mit Auflug zum Kvænangsfjellet
    • Am Abend Sauna / Lagerfeuer

    5.Tag

    • Huskytour

    6.Tag

    • Huskytour
    • Am Abend Sauna / Lagerfeuer

    7.Tag

    • Abreise

  • Preis

    Preis

    • 2000,- Euro p.P.

Interesse geweckt?

  • Habt Ihr weitere Fragen oder wünscht Ihr ein individuelles und unverbindliches Angebot zu dieser Reise? Dann nutzt das nebenstehende Formular oder ruft uns an Tel. 0047 99150533.
  • Bitte gebt die gewünschte Tour und Zeitraum an.
  • Eine Übersicht über alle Termine und freie Plätze findet ihr hier

Anfrage

zur Reise "Nordlichtwoche"

CAPTCHA image

Background Image

Was unsere Gäste sagen

  • Die Tour hat einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen. Das Naturerlebnis war unmittelbar, die Landschaft grandios und faszinierend. In dieser Umgebung, bei dieser ursprünglicher Art der Fortbewegung hat man das Gefühl, aus der Zeit gefallen zu sein und gewinnt sehr großen Abstand zum Alltag. Ablauf und Organisation der Tour unterstützen diesen Effekt. Ben und auch Kati agieren gelassen, kompetent und flexibel. Man fühlt sich vom ersten bis zum letzten Tag der Reise gut aufgehoben. Darüber hinaus habe ich lange nicht so viel und so oft gelacht. Für alles an dieser Stelle nochmals meinen Dank.

    Dirk H.
    Deutschland
  • "Keine großen Gruppen, keine vorgefertigte Tour. Ben plant jeden Tag in Abstimmung und nach den Interessen der Teilnehmert. Je nach Lust und Laune können Abstecher auf Gipfel gemacht werden, eisgeangelt werden oder längere Pausen in der Sonne gemacht werden. So wird die Tour zu einer absolut individuellen Erfahrung!"

    Daniel L.
    Deutschland
  • "...Dann ging es los und das Abenteuer begann. Was ab hier folgte ist schwer in Worte zu fassen und sollte selbst erlebt werden. Die Tourplanung wurde jederzeit mit uns abgesprochen, wir hatten die Möglichkeit Einfluss auf die Route zu nehmen, wodurch kein starrer Expeditionsplan entstand. Jedes Tourmitglied hat sein eigenes Gespann besessen und hat von Anfang an eine Verantwortung für seine Tiere uns seine Ausrüstung mitgetragen- grandios!
    Schlussendlich kann ich festhalten, dass die Tour vor allem zu dem wurde was sie wurde, weil Ben und sein Team überaus feinfühlig, mit großem Erfahrungsschatz und freundschaftlich mit uns umgingen und individuell auf unsere Wünsche und Vorschläge eingingen...
    "

    Lee K.
    Deutschland